Navigation:

Rechtliche Grundlagen

Die Strafprozessordnung - kurz StPO regelt die Bedingungen und den Ablauf des Strafverfahrens.

Das Strafgesetzbuch - kurz StGB besteht aus zwei Teilen.
Der allgemeine Teil regelt die Voraussetzungen der Strafbarkeit, die Einteilung der strafbaren Handlungen und die Arten der Strafen.
Der besondere Teil definiert die einzelnen Delikte (wie z. B. Diebstahl, Raub, Vergewaltigung) und enthält die jeweils angedrohten Strafrahmen.

Neben den Bestimmungen des Strafgesetzbuches finden sich in vielen anderen Gesetzen weitere fallspezifische Tatbestände (z. B. das Waffengesetz, das Suchtmittelgesetz, Finanzstrafgesetz und andere).

Die meisten strafbaren Handlungen sind "Offizialdelikte".
Diese hat die Staatsanwaltschaft von Amts wegen zu verfolgen.
Privatanklagedelikte hingegen, (z. B. üble Nachrede) hat das Opfer eigeninitiativ über Antrag vor Gericht zu bringen.

Druckversion -  Impressum - Feedback - Zur Vollversion (mit Adobe Flash)